Stammklasse 1

1. – 3. Schulstufe

Ankommen…

einander kennenlernen, Vertrauen aufbauen, sich wohlfühlen, unterstützen bei der Individualisierung unseres Unterrichts.

Neugierde und Freude am Lernen erhalten…

indem wir jedem Kind Erfolgserlebnisse ermöglichen, individuelle Lernwege zulassen und unterstützen, Begabungen (an)erkennen und fördern – auch solche, die nicht im Lehrplan stehen.

Glückskompetenz…

als Unterrichtsprinzip. Bei der Themenauswahl unseres fächerübergreifenden, ganzheitlichen Unterrichts orientieren wir uns an den Bausteinen für ein gelingendes, selbständiges Leben.

Stammklasse 2

4. – 5. Schulstufe

Begleiten…

von der Volksschulstufe direkt in die Sekundarstufe. Kinder der 4., 5. und 6. Schulstufe werden von Volksschul-, Inklusions- und Mittelschullehrer:innen gemeinsam unterrichtet. Die Kinder lernen sowohl in ihren Jahrgangsgruppen als auch im Klassenverband der jeweiligen Mehrstufenklasse.

Orientieren…

an den Stärken der Kinder, Lernwege finden, Helfersysteme weiterentwickeln.

Vernetzen…

und vertieftes Lernen findet im Wechsel zwischen Lehrer:inneninputs (Special Calls) und Erarbeitungs-Trainingsphasen (Lernschiene) statt. Geografie, Geschichte und Biologie werden in Fächerkombinationen als Unterrichtsfach „Lebensraum“ projektorientiert unterrichtet. Erforschen, Austauschen und Präsentieren festigen das erarbeitete Wissen.

Stammklasse 3

6. – 8. Schulstufe

Fördern…

zwei Jahre, in denen wir individuell, in Kleingruppen und mit sehr viel selbstständiger Arbeit auf das aufbauen können, was die Kinder bereits gelernt haben. Wir erweitern, fördern und ergänzen die kognitiven und sozialen Kompetenzen.

Vertiefen…

nun können Themen, Zusammenhänge, Abläufe durchleuchtet und vertieft und an den eigenen Stärken gearbeitet werden.

Entwickeln…

die Kinder werden dabei unterstützt und ermutigt Lebensperspektiven zu entwickeln und entweder auf den Übertritt in weiterführende Schulen oder einer Berufsausbildung vorbereitet.